ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

  1. Geltung und Begriff  Ich führe One-on-One Executive Trainings oder Coachings durch, oder Briefings für Geschäftsleitungen und andere Boards, oder Briefings von Redenschreibern von Vorständen und Spitzenpolitikern, zudem Vorträge; alles ausschließlich gemäß dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
  2. Charakter Es handelt sich um eine Dienstleistungstätigkeit; es kommt ein Dienstvertrag zustande. Coachings oder Trainings schulden per definitionem kein Werk, weil der Effekt immer von Bedingungen und Fähigkeiten der Klienten/Klientinnen abhängt. Der Dienstvertag wird wirksam durch Angebot (Angebots-pdf oder e-mail) und dessen Annahme (E-Mail).
  3. Honorar und Zahlungsbedingungen Das Tageshonorar für One-on-One Sessions beträgt ab dem 15. Mai 2022 4.383,00 € – mit individueller Kompensation bei zwei oder drei Personen. Tages-Fee für Gruppen ist ab vier Personen 1.250,00 €. p. P – bei hoher Anzahl individuelle Skalierung. Inhaltliche Vorbereitung, falls ausgeführt: 611,00 €. Alles zzgl. Mehrwertsteuer sowie ggf. Spesen: KFZ 0,58 ct./km, Eco-Flug, Taxi, Eco-Hotel am Vorabend. Für Tür-zu-Tür-Reisezeiten jenseits eines halben Arbeitstages (4 Stdn.) gilt deren Vergütung als zusätzlich vereinbart. Evtl. Räume, Verpflegung und evtl. Kameratechnik sind nicht enthalten. Zahlungsziel: drei Tage vor Beginn, wie bei Trainings- und Seminaranbietern üblich. 
    Keynotes: 6.000,00 €. – über diverse Redneragenturen oder über diese Website.
  4. Stornobedingungen
    Zeitraum Stornosatz
    bis 20 Tage oder länger vorher (Storno) 0 %
    bis 15 – 19 Tage vorher (Storno oder Verschiebung) 25 %
    bis 10 – 14 Tage vorher (Storno oder Verschiebung) 50 %
    ab 10 Tage vorher (Storno oder Verschiebung) 100 %
  5. Termintreue  Ich folge dem Usus im Seminar-Markt: Bis 14 Tage vor vereinbarten Terminen Absage ohne Honorar möglich; Kulanz für Frequent Clients: 7 Tage. Es steht anheim, andere Personen des Unternehmens zu entsenden. Absagen meinerseits nur aus existenziellen Gründen (Krankheit, Unfall, staatliche Anordnungen, Gerichtstermine o.ä.).
  6. Haftungen Im Falle einer Absage ist meine Haftung auf das Honorar begrenzt. Sollte während oder durch eines Executive Coachings oder Briefings oder Vortrages ein Schaden entstehen, hafte ich ausschließlich für Schäden, die vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden, bis zur Höhe des jeweiligen Honorars.
  7. Vertraulichkeit Ich verpflichte mich, über alle bekannt gewordenen Angelegenheiten – in üblichem Umgang auch nach der Beendigung des Vertrages – Stillschweigen gegenüber Dritten zu bewahren. Darüber hinaus verpflichte ich mich, die zum Zwecke der Tätigkeit überlassenen Unterlagen nach Zusammenarbeit zu vernichten. Etwaige Videos werden ausnahmslos nach allen Executive Coachings oder Briefings gelöscht.
  8. Diskretion Ich werde niemals Unternehmen oder gar Personen als Referenz heranziehen; ich gebe seit 1996 keinerlei Referenzen heraus.
  9. Rechte Das Urheberrecht an den Methoden liegt bei mir, das gemeinsam erarbeiteter Rede- und Antwort-Inhalte bei den Klienten, mit Ausnahme der Videos selbst, die gelöscht werden. Evtl. Handouts und deren Inhalte – nicht Hand-Zeichnungen oder Flipcharts – dürfen – auch modifiziert – beliebig verwendet werden, erlaubt mit Quellenangabe: „Stefan Wachtel, „Executive Modus“, München 20216 ff., Stefan Wachtel, „Das Zielsatz Prinzip“, Frankfurt 2020ff.“
  10. Gerichtsstand Erfüllungsort und Gerichtsstand für Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist ausschließlich Frankfurt am Main.